Das Gefühl gebraucht zu werden

Ist Arbeit mehr als ein notwendiges „Übel“ zur ökonomischen Selbsterhaltung – gehört sie zu einem „guten“ Leben? Über den Stellenwert von Arbeit in der Philosophie referierte Sabine Gürtler bei der letzten Veranstaltung der powiplus-Reihe „Phantomschmerz Vollbeschäftigung“ im Wintersemester 2005/06. Unter Bezugnahme auf große Denker wie Georg Wilhelm Friedrich Hegel, Karl Marx und Soren Kierkegaard präsentierte

» Weiterlesen

Parteien – der unverstandene Standard demokratischer Bürgerbeteiligung?

Wenn man mit einem Oberbürgermeister und einem Parteienforscher die geringe Wahlbeteiligung bei den OBM-Wahlen diskutiert, kommt man als Politikwissenschaftler aus dem Staunen nicht heraus. Da werden die Notwendigkeit von Wahlbeteiligung, geringe Wahlbeteiligung als Legitimitätsproblem und bloß direktdemokratische Elemente als Möglichkeit, Beteiligung zu steigern, diskutiert. Doch obwohl ein Parteienforscher anwesend ist und ein Oberbürgermeister die Schwäche

» Weiterlesen